Aktuelles aus unseren Bildungszentren


Anleiten will gelernt sein!

Dirk Küpers12.11.2019

Dorsten - Die Verabschiedung von 20 frisch gebackenen Praxisanleitern fand am Montag, den 05. November in den Räumlichkeiten des Caritas Bildungszentrums Dorsten statt. Wie die letzten Kurse auch schon, wurde der Unterricht jeweils zur Hälfte in Dorsten und im Bildungszentrum Oer- Erkenschwick gegeben. 20 erfolgreiche Teilnehmer und fast genauso viele Pflegedienstleiter bzw. Heimleiter waren zu dem offiziellen Tag gekommen. Bei Kaffee und Brötchen stellten die TeilnehmerInnen den geladenen Gästen ihr jeweiliges „Projekt“ vor.

Dabei handelt es sich um praktisch anwendbare und/oder vereinfachte Ausarbeitungen wie zum Beispiel: einen vereinfachter Tätigkeitskatalog, individuellen Wochenplan oder aber auch Praxisanleiter-Besuch in den Fremdeinsätzen.
Nach reichlichem Input, Gratulationswünschen und Präsenten hieß es für die Teilnehmer dann doch Abschied nehmen, aber wie lautet es immer so schön: „Man sieht sich zweimal im Leben!“

Caritas-Bildungszentrum Dorsten erhält Zuschuss der Lotterie GlücksSpirale

Dirk Küpers29.10.2019
Caritas Bildungszentrum Dorstenzoom

Dorsten - Das Caritas Bildungswerk GmbH freut sich über einen Zuschuss der Lotterie GlücksSpirale in Höhe von 39.660 Euro. Mit Hilfe dieses Zuschusses konnten zusätzliche besondere Ausstattungsgegenstände, wie z.B. Beamer, Schülernotebooks, eine Beschallungsanlage, Fahrradständer mit einem Fahrradschuppen sowie ein Pausenunterstand und weitere Gegenstände für die rund 250 Schüler*innen angeschafft werden.

Das Bild zeigt den Pausenunterstand sowie den Fahrradschuppen. Das kleine Foto ist die Frontansicht des Caritas Bildungszentrum Dorstens.

Kursstart unter einem motivierenden Motto!

Dirk Küpers04.10.2019

Dorsten - Am 01.10.2019 traten 28 Teilnehmer/innen die dreijährige Ausbildung zum/r Altenpfleger/in in Dorsten an. Die Begrüßungsfeier des Kurses D 62 wurde vom Kurs D 60 unter dem Motto: „Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen“ organisiert. Nach einem Rahmenprogramm wurde gemeinsam gefrühstückt. Außerdem erhielten alle neuen Auszubildenden ein vom D 60 vorbereitetes Begrüßungsgeschenk. 

Die Dozenten des Caritas Bildungszentrums für Pflege und Gesundheit in Dorsten heißen alle neuen Auszubildenden herzlich willkommen!


Theorie und Praxis miteinander verzahnen!

Dirk Küpers02.10.2019

Dorsten - Nachdem der Kurs D60 in einer Projektarbeit/ Gruppenarbeit im Fach Kommunikation das Thema „VAKOG“ so erstklassig vorgestellt hat, hatten sie sich eine Besonderheit verdient.

Was lag da näher als ein Besuch auf der Zeche Zollverein in Essen zur Dauerausstellung „Phänomania Erfahrungsfeld.“ Dort konnten die Auszubildenden mit allen Sinnen erforschen, explorieren, wahrnehmen und sich aktiv bewusst machen, dass nicht nur die gesprochene Sprache Kommunikation ist.

„Wir hatten unglaublich viel Spaß und es war ein gelungener Vormittag“, so das Fazit der TeilnehmerInnen

Wir präsentieren uns!

Dirk Küpers25.09.2019

Dorsten - Am 19.September fand der alljährliche „Ausbildungsmarkt“ für die Schüler der Städtischen Gesamtschule Wesel statt. Das Caritas Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit aus Dorsten informierte in Kooperation mit dem Ev. Lühlerheim aus Schermbeck interessierte Schüler der Klassen 8-12. Insgesamt präsentierten sich 70 Aussteller aus allen Berufsbranchen.
 
Das CBZ gab Informationen rund um die ab 2020 neue Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann. Die Schüler konnten Tremorhandschuhe testen und auch Brillen, die eine Augenerkrankung simulieren, und dadurch erfahren, wie es ist, wenn Hände/ Unterarme bzw. Augen unkontrolliert zittern oder der Betroffene im Sichtfeld eingeschränkt ist.

Unterstützt wurden wir durch zwei Auszubildende, die als Pflegebotschafter fungierten und einer jungen Honorardozentin im Studium – die den Schülern vor Ort viele praktische Informationen über den Beruf geben konnten.

Marktplatz für (außerklinische) Intensivpflege

Dirk Küpers18.09.2019

Dorsten - Am 10.09.2019 ist der Kurs D57 der Einladung zum 1. Open Care Festival gefolgt. Nach dem Motto „von Pflegekräfte für Pflegekräfte“ stellten unterschiedlichste Aussteller Ihre Produkte, vor allem zur außerklinischen Intensivpflege, im „Unperfekthaus“ in Essen vor. Neben den klassischen Vorträgen und Podiumsdiskussionen, wurde der Fokus auf eine maximale praxisbezogene Veranstaltung gelegt. Dies bedeutete, dass die Teilnehmer z.B. eine Portnadel wechseln konnten, Wiederbelebungs-maßnahmen einleiteten, eine Bronchoskopie durchführten oder Maßnahmen zur Steigerung der Sekretolyse am eigenen Körper mittels einer Rüttelweste erlebten uvm. Durch das Anfassen, Erleben, Fühlen, Ausprobieren und Mitmachen bekamen alle Teilnehmer einen ganz besonderen Einblick in die klinische und außerklinische Intensivpflege.

Auszubildende auf der Berufsmesse

Dirk Küpers12.09.2019
Auszubildende auf der Berufsmessezoom

Dorsten - Auch in diesem Jahr nahmen Vertreter des Caritas Bildungszentrums Dorsten an der Berufsmesse der St. Ursula Realschule teil. Schüler und Schülerinnen wurden von uns über die neue Pflegeausbildung, Voraussetzungen für die Ausbildung sowie Entwicklungsperspektiven informiert.





APH Dorsten 13 am Start!

Dirk Küpers06.09.2019
APH D13zoom

Dorsten - Ein bunt gemischter Kurs von 23 TeilnehmerInnen ist am 02.September neugierig und wissensdurstig in die Altenpflegehelfer-Ausbildung gestartet!

Nach einer gemeinsamen Andacht fand bei einem Stehkaffee ein erstes Kennenlernen untereinander statt. Allen ist klar: In einer guten Kursatmosphäre lässt sich das Ziel in einem Jahr viel einfacher ansteuern! Das Team im Fachseminar wird alle TeilnehmerInnen dabei natürlich auch tatkräftig unterstützen!

Unterricht im Wald

Dirk Küpers09.08.2019
Unterricht im Waldzoom

Dorsten - Jeder Kurs am Bildungszentrum für Gesundheit und Pflege erlebt im Rahmen der Ausbildung einen Tag im Wald. Diesmal der Kurs D 56 am 01.08.19.

Mal weg von Herzinsuffizienz, Diabetes mellitus und Demenz erproben die Auszubildenden Fähigkeiten die sie im Laufe der Ausbildung entwickelt haben, nun auch im Wald: Achtsamkeit, Rücksichtnahme, wertschätzendes Feedback und ein gutes Miteinander sind unerlässliche Kompetenzen für zukünftige Altenpflegerinnen und Altenpfleger.

Begleitet von der Waldpädagogin Frau Liedtke bekommen die Auszubildenden unterschiedliche Aufgaben, die nur gemeinsam in der Gruppe gelöst werden können und das auch noch mit viel Spaß.


Grill- und Aktionstag am Bildungszentrum für Gesundheit und Pflege in Dorsten

Dirk Küpers29.07.2019

Dorsten - Spiel –Spaß – Essen - Trinken – einen ganzen Tag lang! So schön kann Schule sein!
Nach einem gemeinsamen Frühstück in festlichem Ambiente wurden die Kurse in Gruppen vermischt und entwickelten kreativ ein Gruppenlogo. Anschließend durfte ein ganzer Parcours von Aufgaben bewältigen werden. Schätzfragen, sportliche Herausforderungen und Wissensaufgaben, alles war dabei. Gegenseitiges Kennenlernen und Problemlösungsaufgaben im Team standen im Vordergrund.
Am Ende des Tages fand eine Siegerehrung und anschließendes Grillen statt. Wenn dann noch den ganzen Tag die Sonne scheint, haben wir alles richtig gemacht.

Flaschenpfand für den guten Zweck

Dirk Küpers18.07.2019
Flaschenpfand für den guten Zweckzoom

Dorsten - Nicht nur der Umwelt zuliebe, sondern auch, um nicht achtlos wertvolles „Recycling-Geld“ zu verschwenden, hat sich das Caritas Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit in Dorsten zur Aufgabe gemacht, die Pfandflaschen und –dosen von Auszubildenden, Dozenten und Besuchern zu sammeln und an entsprechenden Stellen einzulösen. Das Pfandgeld wird dann am Ende eines jeden Jahres, einem wohltätigen Zweck gespendet. 

Unterstützt wird die Aktion durch die Firma VAR aus Marl (www.var.eu/unternehmen/), welche dem Bildungszentrum zwei 110 Liter große Behälter zur Verfügung gestellt hat, in welchem die Einwegflaschen und –dosen entsprechend gesammelt werden. 



Zusammenhalt positiv erleben

Dirk Küpers17.07.2019

Dorsten - Kommunikation und Zusammenhalt stand auf den Stundenplan für den Kurs D 58. Am Teamtag im Wald lernten sich die Auszubildenden nochmals von einer anderen Seite kennen. Fazit: Die Zusammenarbeit gestaltete sich positiv und jeder arbeitete mit, um die gestellten Aufgaben zu lösen.

Kurs D61 begibt sich auf die Reise

Dirk Küpers02.07.2019

Dorsten - Mit Kurs D61 starten 28 Ausbildungswillige am Bildungszentrum Dorsten die spannende Reise mit dem Ziel, „Fachkraft für Altenpflege“ zu werden. Kurs D58 hat schon Ausbildungserfahrung und rüstet die Neuen mit wichtigen Reise-Utensilien für den dreijährigen Ausbildungsweg aus. Gestartet wird mit einer gemeinsamen Andacht, anschließend gibt es ein Willkommens-Programm mit Fingerfood.

Das Team vom Fachseminar wünscht dem neuen Kurs einen guten Start und viele wertvolle Reiseerlebnisse!

Kurs erfolgreich abgeschlossen

Dirk Küpers02.07.2019

Dorsten - Vor drei Jahren „in See gestochen“ konnten die Auszubildenden des Kurses D51 vom Bildungszentrum Dorsten erfolgreich ihr Segelschulschiff verlassen, um sich gut gerüstet für alle Winde der verantwortungsvollen Aufgabe als Fachkraft zu stellen. Die frisch Examinierten bedankten sich im Rahmen der Feierlichkeiten noch einmal ausdrücklich bei allen Dozenten des Fachseminars und betonten, dass sie sich während der Ausbildung sehr wohl gefühlt haben! vom Seminarleiter Florian Heintze, Kursleitung Petra Bremer und das gesamte Team wünschen einen guten Start und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen im Fachseminar zu diversen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen!

Wind und Wetter getrotzt!

Dirk Küpers29.04.2019

Dorsten - Der Kurs D57 des CBZ Dorsten ließ sich trotz des Wetters nicht davon abhalten, sich auf einen waldpädagogischen Tag einzulassen. Neben dem Spaß standen auch Aspekte der Gruppeninteraktion im Vordergrund.
Das allgemeine Resümee lautet: „Es tut der Klassengemeinschaft gut, mal etwas außerhalb der Schule, und vor allem in anderen Gruppenzusammensetzungen, zu bewerkstelligen“

D 60 - eine stolze Zahl!

Dirk Küpers05.04.2019

Dorsten - Am 1. April 2019 startete am Caritas Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit in Dorsten der 60zigste Altenpflege-Kurs. 28 Teilnehmer/ innen, im Alter von 17 bis 45 Jahren, sind hochmotiviert und freuen sich auf die kommenden drei Jahre. Wie immer begrüßte ein anderer Kurs (D 57) die neuen Auszubildenden nach einem Wortgottesdienst ganz herzlich in unseren Räumlichkeiten.

Wie schnell doch die Zeit vergeht!

Dirk Küpers03.04.2019

Dorsten - Drei Jahre ist es schon her, dass der Kurs D50 am Caritas Bildungszentrum in Dorsten mit der Ausbildung gestartet ist.
Damals, zur Begrüßung des Kurses, waren 5 ehemalige Auszubildende des Kurses D1 anwesend und wünschten den "neuen" Auszubildenden alles Gute. Jetzt ging für 20 Kursteilnehmer dieser Glückwunsch in Erfüllung, denn alle examinierten AltenpflegerInnen haben eine Anstellung gefunden.

Wir wünschen allen einen guten Start und sind sicher, dass wir den ein oder anderen – evtl. zur Praxisanleiter-Weiterbildung - wiedersehen werden.

Caritas Bildungswerk Ahaus verabschiedet Geschäftsführer Wolfgang Dargel

Dirk Küpers27.03.2019

In den Ruhestand verabschiedet wurde in der vergangenen Woche Wolfgang Dargel, Geschäftsführer der Caritas Bildungswerk Ahaus GmbH. 34 Jahre war W. Dargel für das Bildungswerk in Ahaus tätig, zum Schluss als einer der beiden Geschäftsführer.
Pfarrer Stefan Scho, Vorsitzender des Caritasrates, hob in seiner Verabschiedungsrede den großen Einsatz und das hohe Engagement für die Altenpflege-Ausbildung hervor. Unter der Leitung von W. Dargel entwickelte sich die Caritas Bildungswerk Ahaus GmbH zum größten katholischen Anbieter von Altenpflege-Ausbildung bundesweit mit einem Jahresumsatz von 7 Millionen Euro. 100 Mitarbeiter und eine Vielzahl von Honorarkräften unterrichten an acht Altenpflegeschulen zurzeit über 1100 zukünftige Altenpflege-Fachkräfte. Das Bildungswerk und seine Kurse sind zertifiziert.

Selbst in schwierigen Zeiten mit knapper Finanzierung sei es immer wieder gelungen, durch Innovationen und kreativen Ideen die positive Entwicklung des Bildungswerks zu fördern. Als jüngstes Beispiel nannte der Laudator die Entwicklung einer digitalen Lernplattform für die Pflegeausbildung sowie Online-Unterweisungen für die examinierten Pflegekräfte.

Auch Johannes Tepaße, Sprecher der Altenheime im Kreis Borken, hob den unermüdlichen Einsatz für die Pflegeausbildung und die Weiterbildung der Fachkräfte hervor. Ohne die drei Altenpflege-Fachseminare im Kreis Borken wäre die Sicherstellung des Pflegekräftebedarfs in den Altenhilfe-Einrichtungen nicht möglich gewesen.

Dargel selbst bedankte sich bei den Geladenen für die gute Zusammenarbeit in den vergangen Jahren. Das wichtigste Gut des Bildungswerks seien immer die engagierten Mitarbeiter gewesen, die es auch in Zukunft zu fördern gelte. Die nächsten Jahre bringen mit der zukünftigen gemeinsamen Pflegeausbildung von Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflegekräften sicher große Herausforderungen. Das Bildungswerk sei aber immer in der Lage gewesen, mit Strukturwandel und Herausforderungen gut umzugehen: „Das Bildungswerk kann Innovation und Flexibilität!“

Die Verabschiedung fand in Ahaus im Bamboo! Statt, wo der bisherige Chef des Bildungswerks von vielen Gästen und Mitarbeitern in den „Ruhestand“ verabschiedet wurde.

Die ungeschminkte Wahrheit

Dirk Küpers03.03.2019
Einblicke in den Lebensalltag von Parkinson-Erkranktenzoom

Dorsten - Einen ganz besonderen Dank an Nadine Mattes von parkinson-youngster.de.

Ehrlich und ungeschminkt gab Nadine uns heute im Unterricht im Caritas Bildungszentrum Dorsten Kurs D54 Einblicke in ihren Lebensalltag mit ihrer Parkinson Erkrankung. Neben Fachinformationen und vielen persönlichen Eindrücken und Erlebnissen machte uns die junge Mutter ganz besonders deutlich, wie wichtig Aufklärung ist, damit Menschen mit Parkinson nicht an den Rand der Gesellschaft gestellt werden, sondern dass sie unsere Hilfe und Unterstützung mit Respekt und Wertschätzung benötigen. Für diese sehr wertvolle Unterrichtsstunde mit Nadine Mattes bedankt sich der ganze Kurs ganz herzlich bei ihr.

Alle Interessierten können die Arbeit von Nadine Mattes unterstützen.Schaut auf die Homepage https://parkinson-youngster.de/
oder kommt am 02.03.2019 von 10 Uhr bis 16 Uhr zur Alleestraße 13a in 46282 Dorsten zum Tag der offenen Tür der Praxisgemeinschaft Handarbeit. Hinschauen tut manchmal weh und ist nicht einfach, aber Betroffene brauchen unsere Hilfe. Habt den Mut dazu!

Wie lebt es sich mit Einschränkungen?

Dirk Küpers03.03.2019

Dorsten - Die Auszubildenden des Kurses D56 alterten mit Hilfe des AgeMan®. In Form eines Zirkeltrainings durchliefen sie mehrere Stationen mit bestimmten Aufgabenstellungen. Neben dem Fortbewegen und Sprechen mit einer Hemiplegie sowie mit einem Tremor in den Händen zu trinken und zu unterschreiben, erfuhren Sie noch am eigenen Körper Seh-, Höreinschränkungen, Versteifung der Gelenke, Einschränkungen der Fingerfertigkeit und des Tastsinnes, Einbußen in Ausdauer und Kraft. Eine Sensibilitätssteigerung im Umgang mit Menschen, welche eine Einschränkung haben, sei laut Auszubildender durch das Projekt gegeben.