14. Hygiene-Fachtagung des Caritas Bildungswerks Ahaus

07.06.2018

Fachtagung Hygienezoom
Fachtagung Hygienezoom

Bereits zum 14. Mal konnte das Caritas Bildungswerk Ahaus einen Fachtag zum Thema Hygiene durchführen. Diesmal waren 95 Teilnehmer/innen der Einladung gefolgt, insbesondere aus den Arbeitsfeldern Altenhilfe und Behindertenhilfe. Referent Robert Diede, Sachverständiger für Lebensmittelhygiene und Lebensmittelsicherheit informierte anhand vieler praktischer Beispiele und der derzeitigen Gesetzgebung über das Thema Lebensmittelhygiene. Wichtig war ihm die Sensibilisierung für Risiken und Gefahren und die Aufklärung über den derzeitigen Stand der rechtlichen Vorschriften.

Als zweiter Referent informierte Peter Bergen vom Landesgesundheitsamt Niedersachsen, der gleichzeitig als Buchautor tätig ist, in einem lebhaften und engagierten Vortrag zum Thema „Multiresistente Erreger“. Seine wichtigste Aussage: „Nicht die Erreger sind mächtiger oder stärker geworden, sondern die Wirkmöglichkeiten von Ärzten und Medikamenten sind schwächer geworden!“ Ursache dafür sind die zunehmenden Resistenzen, die häufig durch den unreflektierten Gebrauch von Antibiotika hervorgerufen werden. Zahlreiche Hinweise und Tipps zum praktischen Umgang mit Bewohnern mit MRSA bzw. MRGN ergänzten die fachlichen Informationen.

Andreas Clarin von der Hygiene-Akademie Ruhr gab in seinem Beitrag einen Überblick über die Empfehlungen der sogenannten KRINKO, die im Bereich Hygiene eine ähnliche Bedeutung haben wie die Expertenstandards für die Pflege, da sie den aktuellen Stand der Fachwissenschaften wiedergeben. Schwerpunkte bildeten die Empfehlungen zur Infektionsprävention in Heimen, die aktualisierten Empfehlungen zum Bereich der Multiresistenten Erreger und zur Reinigung und Desinfektion von Flächen.
Den Abschluss bildete ein Bericht von Michael Tiltmann, PDL und Hygienebeauftragter einer münsterländischen Altenpflegeeinrichtung, der über ein Forschungsprojekt zum Thema Händehygiene berichtete. Ziel aller Bemühungen ist es, die Bereitschaft zur Einhaltung der erforderlichen Hygienemaßnahmen („Compliance“) zu erhöhen.

Ähnlich wichtig und interessant wie die Beiträge der Referenten war für die Teilnehmer/innen auch der engagierte Austausch untereinander, was man an den lebhaften Pausengesprächen erkennen konnte.

Fortbildungsprogramm 2019

Kontakt

Caritas Bildungswerk Ahaus
Wesheimstr. 41
48683 Ahaus

Tel. 02561/936225
Fax 02561/936240

info@caritas-bildungswerk.de

 

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin
Deutsche Krebshilfe
Deutscher Hospiz- und Palliativverband