Die Altenpflege-Ausbildung – Eine Ära geht zu Ende

17.10.2022

Insgesamt freuen sich nun 34 frisch examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger über ihr bestandenes Examen: Katharina Ahling, Kavla Yilmaz; Janin Altevolmer, Boubacar Barry, Joelle Daniel, Michelle Kimberley Kretschmer; Thi Thoa Bui; Jennifer Folmer; Sarah Khademi, Thi Cam Tu Le, David Stewart Mc Intosh, Sarah Emilie Ngooko Nyaa; Annelie Reckels, Katja Rinke, Lisa-Marie Mustchin, Nadine Schneider, Sophia Sommer; Maria-Anna van Boxel, Lynn Frederike Winter, Tojisoa Francklin Agoly, Lazatahina Fenozo Randrianjafy, Sandra Bohne, Jolanta Anita Brandhofer, Julia Drees, Friederike Fischer, Imen Hajlaoui, Antje Hoppe, Gisela Lügering, Nandrianina Nomenaharilala, Yvonne Pott, Mandimby Ny Ai Ramahavalisoa, Milena Sophie Röttger, Larissa Rüdebusch, Manuela Wolterzoom
Insgesamt freuen sich nun 34 frisch examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger über ihr bestandenes Examen: Katharina Ahling, Kavla Yilmaz; Janin Altevolmer, Boubacar Barry, Joelle Daniel, Michelle Kimberley Kretschmer; Thi Thoa Bui; Jennifer Folmer; Sarah Khademi, Thi Cam Tu Le, David Stewart Mc Intosh, Sarah Emilie Ngooko Nyaa; Annelie Reckels, Katja Rinke, Lisa-Marie Mustchin, Nadine Schneider, Sophia Sommer; Maria-Anna van Boxel, Lynn Frederike Winter, Tojisoa Francklin Agoly, Lazatahina Fenozo Randrianjafy, Sandra Bohne, Jolanta Anita Brandhofer, Julia Drees, Friederike Fischer, Imen Hajlaoui, Antje Hoppe, Gisela Lügering, Nandrianina Nomenaharilala, Yvonne Pott, Mandimby Ny Ai Ramahavalisoa, Milena Sophie Röttger, Larissa Rüdebusch, Manuela Wolter

Rheine - Sie sind gewissermaßen „die Letzten ihrer Art“: am Caritas Bildungszentrum (CBZ) Rheine wurde der letzte Kurs der staatlich anerkannten Altenpflegerinnen und Altenpfleger verabschiedet. Im Caritas Bildungswerk Ahaus und den acht angehörenden Pflegeschulen geht damit eine Ära zu Ende: der Ausbildungsgang in der Altenpflege. Am Caritas Bildungszentrum Rheine / Emsdetten haben in insgesamt 79 Kursen rund 1600 Altenpflegerinnen und Altenpfleger ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Seit 1990 wurden am CBZ Rheine Altenpflegerinnen und Altenpfleger ausgebildet. Mehrfach hat es in dieser Zeit Veränderungen gegeben. Schulleiterin Petra Berger beschreibt: „Zu Beginn war es eine einjährige Ausbildung mit einem anschließenden Anerkennungsjahr. Eine Ausbildungsvergütung gab es damals nicht – im Gegenteil, die Auszubildenden mussten sogar Schulgeld zahlen. Das ist Gott sei Dank lange her. In den letzten Jahren war die Ausbildung bundeseinheitlich geregelt; die Auszubildenden hatten einen ambulanten oder stationären Ausbildungsbetrieb, von dem sie dann auch die Ausbildungsvergütung erhalten haben.“

Die damals neue Ausbildung sollte die Altenhilfe aufwerten und mehr Menschen für eine Tätigkeit in dem Beruf begeistern. Entstehen sollte ein moderner, sozialpflegerischer Beruf, der sich deutlich von der Krankenpflege abgrenzen würde. Allerdings gab es keine bundeseinheitliche Ausbildungsregelung. Diese kam erst mit der Neuauflage des Altenpflegegesetzes 2003.

Schulleiterin Petra Berger erinnert sich (aus eigener Erfahrung) an die damalige Neuerung: „Die Ausbildung war sehr viel handlungs- und praxisorientierter. Die beruflichen und persönlichen Kompetenzen standen mehr im Vordergrund. Auch der Blick aus der Wissenschaft wurde verstärkt einbezogen.“

Einige Jahre lang gab es Gespräche über die Einführung einer generalistischen Pflegeausbildung. Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger und Kinderkrankenpfleger sollten zu einem Berufsbild zusammengefasst werden: die Pflegefachfrau und der Pflegefachmann. 2020 wurde die generalistische Pflegeausbildung, bei der alle Grundlagen des pflegerischen Berufes vermittelt werden, eingeführt. Am CBZ Rheine / Emsdetten startete am 1. April 2020 zum ersten Mal die generalistische Ausbildung. Im März 2023 beenden die ersten Absolventinnen und Absolventen ihre Ausbildung.

Die dreijährige generalistische Pflegeausbildung sieht heute ebenfalls 2500 Stunden praktische Ausbildung und etwa 2100 Stunden theoretischen und fachpraktischen Unterricht vor. „Der Lehrplan hat sich völlig verändert und ist für alle Pflege-Auszubildenden unabhängig vom Ausbildungsbetrieb – egal ob Ambulante Pflege, Akut,- und/oder Langzeitpflege – gleich", erläutert Petra Berger. „Insbesondere machen die Auszubildenden noch mehr Praxiseinsätze außerhalb ihrer eigenen Pflegeeinrichtungen und erwerben so zusätzliche Pflegeerfahrungen in den verschiedenen Settings.“

Dass sich junge Menschen durchaus für eine Ausbildung in der Pflege interessieren, zeigt beim CBZ Rheine / Emsdetten die Zahl der Anmeldungen. Sowohl die einjährige Ausbildung zur Pflegefachassistenz als auch die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann sind gefragt. Die Caritas Pflegeschule Rheine / Emsdetten startet die Ausbildungsgänge mehrfach pro Jahr: Pflegefachfrau/-mann jeweils im April und im Oktober (am Standort in Emsdetten im August) Pflegefachassistenz im September.

Fortbildungsprogramm 2023

Viele unserer offenen Seminarangebote können Sie auch als Inhouse-Schulung bei uns buchen. Sprechen Sie uns gerne an, wir senden Ihnen ein individuelles Angebot.

Kontakt

Caritas Bildungswerk Ahaus
Wesheimstr. 41
48683 Ahaus

Tel. 02561/936225
Fax 02561/936240

info@caritas-bildungswerk.de

 


Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter/in

weitere Informationen zur Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter/in am CBZ Ahaus-Wessum finden Sie hier


Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin
Deutsche Krebshilfe
Deutscher Hospiz- und Palliativverband